Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Evi in Hanoi

Vereinigte Arabische Emirate

..bzw. Dubai und Abu Dhabi lagen dann noch auf dem Heimweg und wir hatten uns schon recht früh für 3 Tage Zwischenstopp dort entschieden.

Aber zunächst stand der von uns benannte "Horror-Reisetag" an. Um 7 Uhr startete die Fähre auf Koh Phangan, diesmal leider auf der anderen Seite der Insel also wurden wir um 6 Uhr am Hostel abgeholt. Vorher noch schnell alles packen, den letzten Leuten tschüss sagen und dann ging es auch schon los. Unser Fahrer ist ungefähr 7 mal in irgendwelche Straßen gefahren und hat dann wieder gewendet, wir waren uns nicht ganz sicher, ob er neu in diesem Job ist oder betrunken.. hofften aber auf ersteres. Naja, irgendwann kamen wir dann an der Fähre an und hatten sogar noch Glück, dass es diesmal Sitzplätze gab. Hingesetzt, eingeschlafen, zack waren wir in Surat Thani, von dort ging es mit dem Minivan zur Busstation, von wo aus wir dann in den Bus nach Krabi gesetzt wurden. Dort kamen wir dann so gegen 15 Uhr an und es war Zeit direkt zum Flughafen zu fahren. Von Krabi flogen wir dann um 17.25 Uhr zurück nach Bangkok. Auf dem Flug ist leider der Reisverschluss von Patricks Koffer kaputt gegangen, sodass wir noch längere Zeit am Flughafen warten mussten. Dann haben wir einen kostenlosen Shuttle-Bus gefunden, der zwischen den beiden Flughäfen in Bangkok fährt und haben uns somit gegen ein Taxi in die Innenstadt und ein weiteres Taxi zum anderen Flughafen entschieden. Am International Airport gibt's dann noch ein leckeres Subway-Abendessen und dann laufen wir noch ein bisschen durch die Gegend bis wir gegen Mitternacht auch schon wieder einchecken können, denn um 2.55 Uhr geht unser Flieger - Richtung Dubai dann jetzt hoffentlich könnte man meinen - aber nein: wir machen nochmal nen kurzen Zwischenstopp in Chennai in Indien. Dort werden wir von einer netten jungen Dame direkt nach Ausstieg aus dem Flieger in Empfang genommen und müssen nochmal durch die örtliche Sicherheitskontrolle (spannend war dabei übrigens, dass Frauen in einem mit Gardinen verhangenen Bereich kontrolliert wurden, während es bei Männern einfach mitten in der Halle stattfand). Kaum sind wir durch die Kontrolle durch, ist auch schon wieder Boarding angesagt - was ich noch interessant fand: in Chennai ist im Vergleich zu Deutschland 4,5 Stunden Zeitverschiebung.. wo auch immer diese halbe Stunde herkommt. Die nächsten 3 Stunden haben wir dann wieder alle gut geschlafen und schon landen wir morgens um 10.45 Uhr Ortszeit in Dubai. Dort wird dann eingereist (nochmal interessant: die Beamten tragen alle traditionelle lange weiße Gewänder, wir merken direkt, dass wir nochmal in eine ganz andere Kultur eintauchen werden). Von dort geht's mit der Metro in Richtung unseres Hostels, von der Metro-Station nochmal einen guten Kilometer zu Fuß und wir haben unser Ziel erreicht. Einchecken können wir leider erst ab 14 Uhr, aber immerhin dürfen wir schon einmal duschen. Danach geht's also auf in die Stadt - wer braucht schon Schlaf? Als erstes geht es zum Madinat Jumeirah Souk, einer künstlich errichteten Händlerstadt im arabischen Stil. Ist ganz nett anzusehen, aber doch eher teuer, da es direkt am Burj Al Arab liegt (dieses Gebäude, das wie ein Segel aussieht). Von dort fahren wir dann zum Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt (828m hoch). Man erreicht es durch die Dubai Mall, eines der größten Einkaufszentren der Welt, mit Hai-Aquarium und über 1200 Geschäften - und ja, wir haben uns das ein oder andere mal verlaufen :D Im Dunkeln haben wir uns dann noch die Wasserspiele vor dem Burj Khalifa angeschaut und waren dann aber auch irgendwann froh im Hostel im Bett zu liegen.

Wobei dieses Hostel tatsächlich das am wenigsten schöne war, das ich auf meiner Asien-Reise gesehen habe. Im Zimmer war nicht genügend Platz, um den Koffer zu öffnen, da alles mit Hochbetten vollgestellt war, das Bad war an allen möglichen Stellen am Schimmeln und irgendwie waren die Menschen im Zimmer auch alles andere als sympathisch.. aber naja, für die letzten 3 Tage und nur zum Schlafen war es dann auch alles noch okay.

Tag 2 in Dubai wollten wir mit einem spontanen Aufstieg auf den Burj Khalifa beginnen, spontan war aber eher schwierig, aber wir haben zumindest noch Tickets für abends bekommen. Aaaaaalso wieder 1km zurück durch die Dubai Mall zur Metro Station und auf in Richtung alte Stadt. Die war dann wirklich wirklich schön und eher so, wie ich mir Dubai vorgestellt hatte. Viele sandfarbige Gebäude und ein echt süßer kleiner Markt auf dem man endlich mal wieder handeln konnte ;-) Wir haben uns noch ein kleines Museum angeschaut und haben danach endlich mal wirklich arabisches Essen genossen. Von da aus sind wir dann weiter zur Marina Bay (dem Hafen quasi) und haben uns auch dort noch ein bisschen umgeschaut. Mit dem Boot ging es dann dem Sonnenuntergang entgegen den Fluss hinunter und an Palm Jumeirah vorbei (das ist diese künstliche aufgeschüttete Insel, die wie eine Palme aussieht), die Form sieht von der Seite natürlich leider nicht, aber super viele Luxus-Hotels.. aber auch vieles noch im Bau, das hätten wir allgemein gar nicht gedacht, dass Dubai noch "gar nicht so richtig fertig ist" - wirklich überall wird noch gebaut und ganz viele riesige Hotels und Wohnblocks sind einfach nur leer und wir fragen uns, wer da wohl alles einziehen soll... aber Dubai wächst und wächst ja bekanntlich, seit dem Jahr 2000 ist die Einwohnerzahl von 800.000 (1980: 270.000) auf fast 3.000.000 gestiegen, wobei 85% der Einwohner Ausländer sind. Naja, etwas vom Thema abgekommen: Vom Ende der Bootsfahrt mussten wir dann leider knappe 3km zur nächsten Metrostation laufen, da das Metro-"Netz" eher ein Metro-Faden ist und wir langsam etwas Angst hatten unseren Aufstieg aufs Burj Khalifa zu verpassen. Aber ein bisschen Sport tut ja aaaauch gut (es waren übrigens 22km am Ende des Tages - kann fast mit Sapa mithalten :D ). Wir schafften es aber noch pünktlich und durften uns dann erstmal in die Schlange vor den Aufzügen stellen. Von dort ging es dann 124 Etagen nach oben und man konnte den Ausblick über Dubai genießen. Der 124. Stock ist übrigens ungefähr auf der Hälfte aber alles was höher ist kann man sich leider nicht leisten ;) Danach geht es wieder flotten Schrittes durch die Mall zurück, damit wir nicht die letzte Metro verpassen. Für den nächsten Morgen habe wir aber noch einen Tagestrip nach Abu Dhabi gebucht.

Unser Fahrer holt uns dann also um 9.30 Uhr am Hostel ab und es geht erstmal eine gute Stunde in Richtung des 2. von 5 Emiraten der vereinigten arabischen Emirate. Unser Fahrer war wirklich nett und hat uns unterwegs schon ganz viel erzählt, beispielsweise kostet ein Kennzeichen mit nur 2 Zahlen drauf in Dubai auch gerne mal mehr als das Auto an sich, in den anderen (kleineren) Emiraten ist das aber nicht so. In Abu Dhabi angekommen werden wir als erstes bei der Grand Mosque (3. größte Moschee der Welt nach Mecca und Medina) rausgelassen, ich durfte mir ein wunderschönes Gewand anziehen und dann konnten wir das riesige Gelände anschauen. Uns wunderte, dass schon wieder kein Eintritt verlangt wurde, obwohl die Moschee komplett für Besuchermassen vorbereitet wurde, mit vielen Angestellten, Laufbändern, um die Wege zu verkürzen und Hinweisschildern für den optimalen Rundgang. Die komplett in weiß gehaltene Moschee war wirklich wunderschön und allein dafür hatte sich der Trip nach Abu Dhabi schon gelohnt. Anschließend geht's zum Emirates Palace Hotel, einem 7-Sterne-Hotel, wir durften auch mal kurz reingucken und ich war kurz am überlegen, warum wir nicht einfach hier geschlafen haben statt im schimmelnden Hostel, Preise nannte uns aber niemand... :D Nach einem kurzen Spaziergang am Wasser entlang fuhren wir zur Ferrari World, aber diese schauten wir uns nur von außen an. Dann gab es einen Zwischenstopp an der Formel 1 - Rennstrecke bevor wir einen letzten Kaffee in Dubai genossen haben. Mit dem Auto zurück nach Dubai, nochmal kurz auf dem Markt in der Altstadt vorbeigeschaut: Dort hatte ich übrigens ein nicht ganz so schönes Erlebnis. Als ich am Tag davor mit den Jungs drüber spaziert bin, war alles super entspannt. Da wir nicht mehr allzu viel Zeit hatten, haben wir uns jetzt aber aufgeteilt, da jeder noch nach ein paar Souvenirs suchen wollte. Ich bin also alleine los und hab im ersten Laden auch direkt 2 schöne Porzellan-Schälchen für Mama gefunden, der Mann dort war auch super nett und ich konnte gut mit ihm verhandeln. Im nächsten Laden wollte ich dann noch nach ein paar Kleinigkeiten schauen, aber als der Verkäufer dann anfing meine Haare anzufassen und meinte wie hübsch ich denn wäre, wurde es mir doch etwas unsympathisch, als ich dann versuchte den Laden zu verlassen, wurde ich von ihm und dem gegenüberliegenden Händler in den Arm genommen und sie versuchten mich davon zu überzeugen, doch gerne den gegenüberliegenden Laden auch zu besuchen. Mein "No!" musste dann schon etwas deutlicher werden.. Jetzt wisst ihr also alle, warum ihr keine Souvenirs mehr mitgebracht bekommen habt ;) Es waren übrigens alle pakistanische Verkäufer haben wir im Nachhinein gelernt. Sie waren jetzt auch nicht handgreiflich oder irgendetwas in der Richtung aber die Situation war mir dann doch eher etwas unsympathisch und ich habe vor der Gasse auf die Jungs gewartet :)

Nach dem hastigen Rückweg zum Hostel hatten wir ungefähr 20 Minuten zum Koffer fertig packen, nochmal schnell umziehen und dann ging es schon wieder los mit der Metro zum Flughafen. Dort hatten wir noch ein bisschen Zeit zum einchecken, denn wir hatten wieder die beste Flugzeit um 3.40 Uhr :) Über Istanbul diesmal übrigens! Aber einen Eintrag wird's noch geben, über Rückflug und Heimkommen ;-)

Mein Fazit zu Dubai ist übrigens zweigeteilt: einerseits versucht der "neue Teil" meinem Empfinden nach etwas so zu sein wie Singapur aber schafft das nicht ganz. Der alte Teil der Stadt hingegen ist super schön, man spürt den arabischen Flair, es gibt super leckeres Essen und man fühlt sich irgendwie in eine andere Zeit versetzt. Das Wetter war bei uns nicht ganz perfekt, aber auch die umliegenden Strände sahen sehr einladend aus, vielleicht auch eine Alternative für den Sommer ;) Ich würde sagen: Dubai kann man sich mal anschauen, aber ob ich in den nächsten Jahren nochmal hinmüsste weiß ich nicht.

Auf nach Dubai

Auf nach Dubai

Vereinigte Arabische Emirate
Fliegen macht schon müde, da habt ihr Recht.

Fliegen macht schon müde, da habt ihr Recht.

Burj Khalifa aus der Metro

Burj Khalifa aus der Metro

Madinat Jumeirah Souk (Burj Al Arab im Hintergrund)

Madinat Jumeirah Souk (Burj Al Arab im Hintergrund)

Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Burj Khalifa

Burj Khalifa

Vereinigte Arabische Emirate
Haie in der Dubai Mall

Haie in der Dubai Mall

auch etwas over the top könnte man sagen?

auch etwas over the top könnte man sagen?

Schlittschuhfahren im Einkaufszentrum, in einer anderen Mall kann man übrigens auch Ski fahren..

Schlittschuhfahren im Einkaufszentrum, in einer anderen Mall kann man übrigens auch Ski fahren..

Burj Khalifa bei Nacht

Burj Khalifa bei Nacht

Altstadt

Altstadt

Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Marina Bay

Marina Bay

Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Blick aus dem 124. Stock

Blick aus dem 124. Stock

ob wir das vielleicht aus versehen abfotografiert haben statt es für 50€ zu kaufen?

ob wir das vielleicht aus versehen abfotografiert haben statt es für 50€ zu kaufen?

Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Es gibt in den Metros übrigens Frauen-Bereiche, in denen Männer 100€ Strafe zahlen müssen.. die waren nur neidisch, dass ich einen Sitzplatz hatte :D

Es gibt in den Metros übrigens Frauen-Bereiche, in denen Männer 100€ Strafe zahlen müssen.. die waren nur neidisch, dass ich einen Sitzplatz hatte :D

Grand Mosque Abu Dhabi

Grand Mosque Abu Dhabi

Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
aber ermüdend sind so Städtetrips schon..

aber ermüdend sind so Städtetrips schon..

Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigte Arabische Emirate
Formel 1 - Rennstrecke

Formel 1 - Rennstrecke

Bye, Dubai!

Bye, Dubai!

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post