Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Evi in Hanoi

Bangkok

..die Hauptstadt Thailands war Stop Nummer 1 für uns nach ca. 12 Stunden Nachtzugfahrt. Um 15 Uhr wurden wir mit dem Tuktuk bei uns am Hostel abgeholt, nachdem dann am Ende 12 Leute samt Gepäck im Tuktuk saßen (also es war schon größer als gewöhnlich) aber es war dann echt voll, ging es los Richtung Bahnhof noch auf laotischer Seite. Dort angekommen, mussten wir als erstes einen Einreise-Schein für Thailand ausfüllen und dann 10.000 Kip (ca.1€) für den Ausreise-Stempel aus Laos bezahlen. Danach hieß es knappe anderthalb Stunden bei fast unerträglicher Hitze auf den Zug warten - wir waren nachher wirklich komplett durchgeschwitzt. Zug Nummer 1 ist dann ungefähr 10 Minuten gefahren, einmal über den Fluss quasi nur rüber, aber da war grad der Sonnenuntergang als hatten wir einen echt schönen Blick :) Nach 10 Minuten hatte man also Thailand erreicht und wir sind eingereist, haben einen Stempel bekommen (für Thailand braucht man kein Visum, sondern kann als Deutscher bis zu 90 Tage umsonst bleiben). Danach konnten wir auch schon in unseren Zug einsteigen, wir hatten fest damit gerechnet, dass es am Bahnhof SIM-Karten für Thailand zu kaufen gibt, das war leider nicht der Fall: aber wenigstens im Restaurant des Zugs gab es WLAN, sodass wir einmal kurz bestätigen konnten, dass wir noch leben :D Die Zugfahrt dauerte dann noch knappe 12 Stunden aber im Schlafabteil hatte jeder sein eigenes Bett mit Vorhang davor, Kissen und Decke und ich konnte überraschend gut schlafen :) 

Morgens gegen 7 sind wir dann in Bangkok angekommen, nachdem wir 5 Taxifahrern gesagt haben, dass wir nicht für 500 Baht (14€) zu unserem Hostel gefahren werden wollen, sondern mit eingeschaltetem Taxi-Meter fahren möchten, hat es dann endlich einer akzeptiert - also sind wir für 69 Baht angekommen (1,80€ oder so). Im Hostel konnten wir leider erst um 14 Uhr einchecken, durften aber erst ein bisschen im "Living Room" Pause machen bevor wir uns dann aufgerafft haben, um ein bisschen was von der Stadt zu sehen! Ich weiß, das wird euch jetzt überreaschen: aber in Bangkok gibt es tatsächlich gaaaanz viele tolle Tempel. Der Grand Palace ist der größte Tempel der Stadt und es war einfach unfassbar voll.. gefühlte 10000000 Chinesen quetschten sich in und um die Tempelanlage, sodass es wirklich nicht mehr schön war.. aber wir waren da und die Anlage war schon sehr beeindruckend. Danach waren wir bei Wat Pho, dem liegenden Buddha, der mir deutlich besser gefallen hat, es war 1. nicht so überfüllt und 2. war die Buddha-Figur wirklich riesig und auch das gold war echt schick! Nachmittags sind wir dann mit dem Tuktuk nach Chinatown gefahren, wo es alles gab was man so brauchen kann (oder auch eher nicht..:D). Abends dann noch Richtung Asiatique einem Nachtmarkt mit Food Market, erst Sonnenuntergang geguckt und dann dort noch eine Kleinigkeit gegessen (interessant war das Krokodil das am Stück gegrillt wurde, haben wir dann aber doch nicht probiert).

Freitags ging es nach dem leckeren Frühstück im Hostel zu Wat Arun auf der anderen Flussseite und zum Sonnenuntergang nochmal in Richtung Asiatique, von dort haben wir den Sonnenuntergang auf dem Boot genossen, für 30 Cent konnte man mit einer Fähre den Fluss hinunterfahren, sodass wir von der unserem Hostel am nächsten gelegenen Station nach Hause laufen konnten. Abends bin ich dann noch mit 2 deutschen Mädels aus unserem Hostel ein bisschen durch die Straßen gelaufen. Später haben wir uns noch in eine kleine süße Bar gesetzt und haben einfach nur das Treiben auf den Straßen beobachtet.

Am Samstag Morgen mussten wir dann schon wieder auschecken. Nach dem Frühstück und Koffer packen haben wir uns noch den letzten Tempel von der To-Do-Liste angeschaut, man hatte tatsächlich einen ganz netten Blick über die Stadt ;) Danach ging es mit dem Tuktuk zum Weekend Market (angeblich der größte der Welt, laut Google war das aber eine Lüge...). Irgendwie war es wieder echt warm und Platz im Koffer gibt es ja leider auch nicht, zu schade.. aber naja :) Zum Sonnenuntergang dann noch auf eine (kleine) Rooftob-Bar - 5. Stock nur  mit Blick auf Wat Arun. Und nun sitze ich wieder im Hostel und warte darauf, dass es 3 Uhr wird, damit wir das Taxi nehmen, um pünktlich für unseren Flug, der um 5.35 Uhr geht, am Flughafen zu sein.. Sparsam wie wir sind, dachten wir uns nämlich, dass wir für diese Nacht doch wohl kein Bett mehr brauchen.. naja, so hab ich zumindest mal wieder die Zeit gefunden in Ruhe zu skypen und der Blog ist wenigstens auch schon fertig :D (es ist 1:35 Uhr grad übrigens.. falls ich also Unsinn schreibe, bitte darauf schieben ;-) )

Ich bin von Bangkok übrigens echt positiv überrascht, viele haben erzählt, dass es super dreckig und voller Müll sein soll.. diese Menschen waren auf jeden Fall noch nicht in Hanoi.

Gleich geht's übrigens mit dem Flieger in den Süden, als erstes nach Krabi!

 

Über die Grenze nach Thailand

Über die Grenze nach Thailand

lecker Abendessen im Zug..

lecker Abendessen im Zug..

aber es war echt bequemer als erwartet

aber es war echt bequemer als erwartet

Bangkok
Früüüühstück im Hostel

Früüüühstück im Hostel

Teeeeempel, na endlich wieder

Teeeeempel, na endlich wieder

Bangkok
Bangkok
nur ein bisschen überfüllt

nur ein bisschen überfüllt

Bangkok
Bangkok
Wat Pho

Wat Pho

Bangkok
Die Top 25 Tripadvisor-Ziele, wie viele habt ihr schon besucht?

Die Top 25 Tripadvisor-Ziele, wie viele habt ihr schon besucht?

Chinatown

Chinatown

Tuktuk-fahren macht Spaß

Tuktuk-fahren macht Spaß

Asiatique

Asiatique

Bangkok
Krokodiiiil

Krokodiiiil

Asiatique bei Nacht

Asiatique bei Nacht

Wat Arun

Wat Arun

Bangkok
Bangkok
Bangkok
Bangkok
Bangkok
Bangkok
Blick auf Wat Arun

Blick auf Wat Arun

#mussdasso? (schon spannend, was alles so geopfert wird (Schweine-Kopf..))

#mussdasso? (schon spannend, was alles so geopfert wird (Schweine-Kopf..))

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post